March 21, 2013

Lathkill Dale

//Lieber nicht auf English? Scroll und klick Auf Deutsch, bitte!//

Along the River Lathkill, grassy hills and mossy stones are boosting the landscapes colours against a grey and cloudy sky. In March it’s time for walkers, dogs and ducks in Derbyshire to hunt for the first hints of spring…

Sunday walks with my favourite Englishman have become an essential to me ever since I moved to England. Whatever the weather, there is just something about hiking through the English countryside, which makes me want to go.

So a few weekends ago, on an especially grey day, we couldn’t hold our feet and went on a walk in the heart of the Peak District. From Alport we followed the river Lathkill, which is carving its way through the Derbyshire Limestones. In summer the river runs unnoticed, as it sinks below ground through the porous stone. However this time of year it brings fresh water to the early spring seekers and boosts the colours of the dales its passing. Although most wildlife and birds were still hiding this day, my eyes had enough to see with the intense shades of blue and green, which were glimmering from every side.

Oh and there was even a brave swimmer taking the first dip of the year. (Due to the clear water the shallow pools of the river are carrying, I decided not to take a picture.)



So, what’s here to learn? Even on the dullest day get out and explore! You might find something extraordinary (don’t forget your camera!). If you want to follow in our footstep, I recommend the guide to this walk at peakwalking.co.uk.

Nadine

Entlang des Flusses Lathkill in Derbyshire, England tauchen grasgrüne Hügel und moosige Steinmauern derzeit die Landschaft in kräftiges Grün. Ein schillernder Kontrast zum grauen Märzhimmel. Es ist Zeit für Wanderer, Hunde und Enten, sich auf die Jagd nach den ersten Anzeichen des Frühlings zu machen...

Sonntagsspaziergänge mit meinen Lieblingsengländer sind inzwischen so etwas wie eine Institution für mich, seit ich nach England gezogen bin. Was auch immer die Wettervorhersage bringt, irgendetwas am Wandern durchs Englische Land treibt mich an, immer wieder loszuziehen.

Vor einigen Wochenenden, an einem besonders grauen Sonntag, konnten wir unsere Füße mal wieder nicht still halten und haben uns auf eine kurze Wanderung gemacht. Von Alport aus folgten wir dem Fluss Lathkill auf seinem Weg durch Derbyshires Kalksteinreservoir. Im Sommer bleibt der Fluss meist unbemerkt, wenn er durch den porösen Stein in den Untergrund sinkt. Zu dieser Jahreszeit aber, bringt er frisches Wasser zu den ersten Frühlingsboten und erleuchtet die Farben der Täler, durch die er fließt. Obwohl Wildtiere und Vögel an diesem Tag in ihren Verstecken blieben, hatten meine Augen genug zu sehen. Von allen Seiten schimmerten die intensiven Grün und Türkistöne der erwachten Pflanzen und feuchten Moose.

Oh und ein mutiger Schwimmer nutze die Gunst der Stunde für einen ersten Sprung ins kühle Nass. (Da das Wasser des Flusses in den seichten Becken besonders klar ist, habe ich von einem Foto abgesehen.)

Die Moral von diesem Ausflug? Auch am grauesten Tag geht raus und erkundet. Vielleicht verpasst ihr sonst etwas Außergewöhnliches (vergesst nicht eure Kamera!). Falls ihr gern in unsere Fußstapfen treten wollt, empfehle ich euch die Wegbeschreibung auf peakwalking.co.uk(in Englisch!).

Nadine

No comments:

Post a Comment