April 17, 2013

Chatsworth Estate Circle Walk

//Lieber nicht auf English? Scroll und klick Auf Deutsch, bitte!//

12,310 Acres – A stroll through the Duke of Devonshire’s backyard leads past woodlands, moors and lakes. The view is breathtaking and walkers who can hold just that minute longer might spot some shy wildlife in the woods. The estate is home to rabbits, foxes and deer.

In pure amazement dropped Elizabeth Bennett’s jaw (Keira Knightly), when she first put eyes on the Dukes home in the film adaptation of Pride & Prejudice 2005. The House with its 126 rooms represents Pemberley, an estate described as the magnificent home of Mr. Darcy. It sure is, but what the keen walker Elizabeth might have found even more impressive is the surrounding parkland. With its right of way and a well laid out net of trails it invites visitors to explore the land. The Chatsworth House Circle is only 7 miles long, ideal for a short walk in the late afternoons.





The Walk
adapted fromThe Dales Directory Issue February/March 2013

From Calton Lee car park – where we parked – we turn right onto the main street and head downhill towards the small bridge. Having crossed the bridge, we cross the road and enter the field opposite through a stile marked with a public footpath sign. Across the field, the path is leading towards Beeley, the River Derwent is on our right. The path ends on the B6012. We cross the road and continue straight ahead, passing St. Anne Church on our left. As we reach a t-junction we turn left. Following the road we soon spot a squeeze stile on the right hand side. Through this we enter a small field. Across the field is another squeeze stile leading into the next field. We continue straight ahead and find a third stile made of wood this time in the left hand corner at the top of the field. Heading diagonally and uphill we soon reach a gate in the left hand corner of the field. Once passed it, we follow the wall to our right to reach the entrance of a farm.

As the original path is blocked off by a temporary fence, we decide to round the farm by climbing over the walls and passing through the field on its right hand side.

Otherwise we would have followed the obvious path through and around the farm houses to emerge at the back, where yet another squeeze stile on the right is indicating the continuing public footpath. To the left of the first stile is another one, which gains us access to a track. Opposite is a big gate which leads us into the moorland Rabbit Warren. A broad track crosses the moor and ends at a small track. We turn left and soon reach the entrance into Chatsworth Estate. To the left of the entrance is a stone stile which allows us to cross over the high stone wall. On the other side we take the obvious path ahead, crossing a small stream. As we reach a crossroads we continue straight ahead, following the sign Robin Hood. The path now winds its way through Stand Wood, passing both Swiss Lake and Emperor Lake and eventually leading us to the Hunting Tower.

The tower is standing at the edge of the woods overlooking the park underneath. A bench is inviting us for a break. Instead we head straight down, using the wooden steps at the foot of the tower. This leads onto a road and is followed by another set of steps opposite. These stone steps are quite steep and sometimes slippery. So, although a rail is provided I would proceed with care!

When the steps end, we continue along a small track leading us further downhill. At one point we cross a track, but continue again straight following a sign saying „Way out“. Eventually we reach a tarmac road and turn right. Shortly after the road turns left and leads us directly to the car park at Chatsworth House. We cross the car park heading downhill towards the bridge. After crossing the bridge we take the obvious path on the left. It leads us through the parkland and along the River Derwent until we finally reach the bridge, where our walk started.

Follow HERE if you would like a pretty PDF with the walk’s instruction.

Happy walking!
Nadine



12.310 Morgen Land – Ein Spaziergang durch den Garten des Herzog von Devonshire führt durch Wälder, Moore und entlang Seen. Die Aussicht ist stellenweise atemberaubend. Wer die Luft noch etwas länger anhält, kann im Unterholz scheues Wild entdecken. Hasen, Rebhühner, Füchse und Rehe, sie alle nennen das Anwesen ihr Zuhause.

Wortwörtlich die Kinnlade fiel Keira Knightly alias Elizabeth Bennet herunter, als sie in der Filmadaption von Pride & Prejudice zum ersten Mal vor dem Haus des Herzogs vorfuhr. Die Bewunderung für das 126 Zimmer umfassende Chatsworth House – repräsentiert im Film das Anwesen Pemberley – ist nicht unverdient. Was die begeisterte Wanderin Elizabeth Bennet aber womöglich noch viel beeindruckender fand, ist die Parkanlage drum herum. Für Jedermann zugänglich lädt ein Netz aus guterhaltenen Wanderwegen ein, die Umgebung zu erkunden. 7 Meilen ist der Chatsworth House Circle lang, eine ideale Kurzwanderung für Spätnachmittage.


Die Wanderung
Adaptiert aus The Dales Directory Ausgabe Februar/März 2013


Am Eingang zum Parkplatz Calton Lee - wo wir unser Auto parken - führt die Wanderroute zunächst einige Hundert Meter rechts die Straße herunter und über die schmale Brücke, von der wir angefahren kamen. Hinter der Brücke auf der rechten Seite markiert ein Eisengatter den öffentlichen Weg (Public Footpath) nach Beeley. Mit dem Fluss Derwent zu unserer Rechten laufen wir durch die Felder auf die kleine Dorfgemeinde zu. Der Weg endet gegenüber der St. Annes Church Beeley direkt an der B6012. Wir überqueren die Straße und laufen praktisch geradeaus in die Church Lane, die Kirche zu unserer linken Seite. Am anderen Ende der Church Lane biegen wir nach links in die School Lane ein und folgen der Straße bis wir hinter einer Kurve auf der rechten Seite einen Zaundurchgang in einer der Steinmauern entdecken. Ein Hinweis Public Foothpath markiert die Stelle.

Dem Hinweis folgend biegen wir in das Feld ab und überqueren es. Auf der anderen Seite öffnet sich eine weitere Lücke in der Mauer, den Weg freigebend in das anschließende Feld. Wir durchqueren auch das zweite Feld. Am Kopf führt uns ein schmaler Holzübertritt auf der linken Seite ins Nachbarfeld. Hügelaufwärts laufen wir schräg über das Feld und erreichen in der linken oberen Ecke einen weiteren Übertritt. Wir laufen entlang der Mauer zu unserer Rechten und erreichen am anderen Ende des Feldes den Eingang zu einem Bauernhof. Nach unserer ursprünglichen Wegbeschreibung sollten wir hier einem Feldweg folgen, der uns links um die Ställe und Hofanlagen herumführen würde. Statt drumherum, führt der Weg allerdings mittendurch das Gehöft und ist zu diesem Zeitpunkt mit Kühen versperrt. Direkt neben dem Eingang grenzt ein Feld an den Hof an mit flachen Trockensteinmauern umzäunt. Wir entscheiden uns über die Mauer zu klettern und durchqueren das Feld mit dem Hof zu unserer Linken. Auf der anderen Seite klettern wir erneut über die Mauer und landen schließlich in einem großen Acker. Gleichzeitig haben wir die Rückseite des Hofs erreicht. Von hier betreten wir das Gelände betreten und finden alsbald hinter der Feldeinfahrt auf der rechten Seite den offiziellen Mauerübertritt des Public Footpath. Links gegenüber dem ersten Übertritt führt ein Weiterer auf die Zufahrtsstraße des Hofs.

Auf der anderen Straßenseite öffnet ein hohes Gatter den Weg ins Rabbit Warren Moor. Ein schmaler Trampelpfad und Holzpanelle über die feuchten Stellen weisen uns den Weg bergauf. Die Route endet auf der anderen Seite an einem schmalen Weg. hier biegen wir nach links und erreichten kurz darauf den Eingang zum Chatsworth House Estate. Links neben dem Gatter führt uns eine schmale Treppe aus überstehenden Steinen über die Mauer ins Anwesen.

Wir folgen dem offensichtlichen Weg durch den Wald, der zunächst über einen kleinen Bach läuft und sich dann nach rechts windet. An der folgenden Kreuzung weist uns ein Schild mit der Aufschrift Robin Hood, den Weg durch Stand Wood. Entlang des breiten, flachen Waldweges marschieren wir vorbei an den beiden Seen Swiss und Emperor und kommen am imposanten Hunting Tower heraus. Der Turm steht an einer Klippe und überblickt den gesamten Park unterhalb. Am Fuße des Turms eröffnet eine Holztreppe den Abstieg und letzten Abschnitt unserer Wanderung. Die Treppe endet auf der unterliegenden Zufahrtsstraße. Doch anstatt auf diese einzubiegen halten wir gegenüber auf weitere Stufen zu. Die Steinstufen sind alt und sehr steil. Ein Geländer aus Eisen bietet zwar einige Unterstützung, dennoch ist Vorsicht geboten auf den feuchten Steinen.

Als die Stufen enden, führt uns ein Trampelpfad kontinuierlich weiter bergab. Über einen kreuzenden Weg folgen wir dem Hinweis „Way out“, bis wir schließlich auf einer asphaltierten Straße landen. Hier biegen wir nach Rechts und folgen der Straße, die sich kurz darauf nach links wendet und direkt auf den Parkplatz am Chatsworth House endet.

Wir überqueren den Parkplatz diagonal und halten auf die Brücke zu, die den Fluß Derwent überquert. Hinter der Brücke biegen wir links auf den Wanderweg entlang des Flusses ein. Wir folgen diesem, bis wir an seinem Ende wieder an der Brücke herauskommen, an der wir unsere Wanderung begonnen haben.

Der Chatsworth Estate Rundgang macht sich übrigens nicht nur gut für einen Spaziergang zu zweit. Das relativ zugängliche Terrain kann von der ganzen Familie erkundet werden, solange alle Mitglieder einigermaßen klettern können.

Für ein hübsches PDF mit der Wanderbeschreibung vom Chatsworth House Rundgang geht's HIER entlang.

Fröhliches Wandern!
Nadine

No comments:

Post a Comment