April 22, 2013

Seeding Parsnip for outdoors

//Lieber nicht auf Englisch? Scroll und klick Auf Deutsch, bitte!//

My project „The English vegetable garden“ is currently in full swing. After the success with my sugar peas, I worked on seeding a few more veggies in the last couple of weeks. In a few days my parsnip will be ready to move outdoors, but firstly, I want to share with you how I trained it on my windowsill for the move-out. As I didn’t want to leave my gardening luck to chance, I didn’t sow my parsnip straight into the outside soil. Instead I seeded it in a small DIY greenhouse on my windowsill and after the seeds had sprouted I pre-planted them in paper rolls. Here the parsnip can grow and gain strength, until it will move out with the paper rolls.

Seeding parsnip on the windowsill:

Mini greenhouse:
Open plastic box
Cling film
Kitchen roll
Soil (for seedlings!)
Spray bottle with water

Seeding:
Paper rolls (i.e. from toilette paper)
Glass with water
Soil



For the mini greenhouse I used a flat open plastic box and placed two layers of damp kitchen roll in it. Then I poured a thin layer of soil on top. Leaving at least 2 centimetres between each seed, I placed the parsnip seeds in three rows on the soil. After that I watered everything well with the spray bottle and sealed the top with a cling film wrapping. To hold the cling film in place I secured it with a rubber band. Then I put the mini greenhouse in a warm and sunny place in my house.




When the seeds started to sprout I prepared them for the move-out into the outdoor garden. For each sprouting seed I soaked a paper roll in water and filled it with soil. I arranged the rolls up right, side by side in a small plastic box; to keep them in place and to make it easier to water them in the future I filled the empty spaces with soil. For each roll I took one sprouting seed out of the mini greenhouse and placed it in the middle of the roll. With my thumb I created a little well and put the root of the seed inside. It is important that the root doesn’t get damaged or the small plant will die. In case the seed has sprouted through the kitchen roll just cut around the root and leave the paper on it.

As soon as all the sprouts were in their new „homes“, I watered them thoroughly with the spray bottle and placed some cling film on top of the rolls to keep them moist inside. This cling film lid should stay on for at least a few days or until your sprouts have grown a centimetre.

Once they are strong enough they can go outside, but that is a story for another day.

Until then: Happy parsnip planting!
Nadine






Mein Projekt „Englischer Gemüsegarten“ ist derzeit im vollen Gange. Nachdem die Erbsen die ersten Zuchterfolge einbrachten, habe ich in den vergangenen Wochen fleißig weitere Gemüsesprösslinge gezogen. In wenigen Tagen ist es soweit, meine erste Garde Pastinaken zieht ins Freie. Vorher aber, erzähle ich euch noch schnell, wie ich die Winzlinge auf der Fensterbank für den Auszug trainiert habe.

Um mein Gemüseglück nicht ganz dem Zufall zu überlassen, habe ich die Pastinaken nicht direkt ausgesät, sondern zunächst in einem selbstgebastelten Mini-Gewächshaus sprießen lassen und anschließend die Sprösslinge zum Aussetzen bereit gemacht. 
Bis zum Tag der Aussaat wachsen und gedeihen meine Pastinaken nun in feuchten Papierrollen.

Pastinaken auf der Fensterbank ziehen:

Minigewächshaus:
Plastikschale
Klarsichtfolie
Küchenpapier
Anzuchterde (reichhaltiger als Multikompost!)
Sprühflasche mit Wasser

Aussaat:
Papierrollen (vom Toilettenpapier etc.)
Glas mit Wasser
Anzuchterde




Für das Minigewächshaus eine flache Plastikschale mit zwei Lagen feuchtem Küchenpapier auslegen. Anschließend eine dünne Schicht Anzuchterde auf dem Papier verteilen. In drei Reihen mit jeweils mindestens 2cm Abstand zwischen den Samen die Pastinaken aussähen. Alles noch einmal mit einer Sprühflasche mit Wasser befeuchten. Klarsichtfolie über die Plastikschale ziehen und gegebenenfalls mit einem Gummi befestigen. Das Minigewächshaus an einen warmen und sonnigen Ort im Haus platzieren.




Sobald die Samen sprießen (kurze Wurzel und erste Blätter) können sie für die Aussaat im Garten vorbereitet werden. Dazu je Sprössling eine Papierrolle im Wasserbad tränken und anschließend mit Erde auffüllen. Die Papierrollen aufrecht nebeneinander in einer Plastikschale anordnen; für besseren Halt und zum leichteren Bewässern ringsherum mit Erde aufschütten. Pro Rolle ein Sprössling aus dem Minigewächshaus herausnehmen und vorsichtig einpflanzen. Dazu vorher mit dem Daumen eine Mulde in die Erde drücken und dann die Wurzel darin platzieren. Darauf achten, dass die frische Wurzel nicht zerstört wird. Wenn der Sprössling durch das Küchenpapier gewachsen ist, notfalls etwas von dem Papier mitnehmen.

Sobald alle Sprösslinge umgesetzt sind alles gut befeuchten. Die Papierrollen saugen viel Flüssigkeit, daher regelmäßig nachfeuchten, sonst trocknen die frischen Pflanzen aus. Für die erste Woche ein leichtes Dach aus Klarsichtfolie über die Papierrollen spannen, um die Feuchtigkeit besser zu halten.

Wenn die Sprösslinge stark genug sind, geht es zum Spielen nach draußen. Aber dazu in ein paar Tagen mehr!

Fröhliches Pastinakenziehen!
Nadine

1 comment:

  1. Liebe Nadine, ich bin zum ersten Mal hier und echt begeistert. Anscheinend teilen wir die Liebe zu dieser wunderschönen Insel und ihren liebenswerten Eigenheiten. Ich komme ab jetzt öfter vorbei. :-)

    Liebe Grüße aus Bristol, Christine

    ReplyDelete