April 30, 2013

Visiting... Bath, Somerset

//Lieber nicht auf Englisch? Scroll und klick Auf Deutsch, bitte!//

Bath, Somerset is probably as old as the water that bubbles up from the spa town’s hot spring (10.000 Jahre). Ever since 60 AD, when the Romans found the spring, it was “en vogue” to travel to Bath and have a jump into the warm pools of the spring. Even Jane Austen toured the social circle in Bath some hunderts years later. She probably preferred sipping the healing water, instead of bathing in it, while getting inspiration for her novels.

Nowadays the pool is closed for swimmers and I wouldn’t recommend the water either – it tastes like moldy puddle water. Other than that the architecture of the town is beautiful enough to serve as a source of great inspiration and I couldn't wait to visit Bath with my favourite Englishman.
Don't be surprised if you stumble into Nicholas Cage on your coffee brake in Bath. The spa town today is as popular among the high society as it has ever been. Nothing to worry for small budgets though, all we needed for our personal Town tour was the Historical Bath Guide by Tripadvisor. The small guide marks every architectural highlight in a nice circled trip. From The Circus to the Royal Crescent and along the Paragon, we passed the Assembly Rooms – where Jane Austen danced her shoes off back in the days – and ended in front of Bath Abbey and the Roman Bath. Not on the map, but a great green brake from all the amazing input is the Royal Victoria Park, which is just behind the Royal Crescent.



Thirsty from all the walking we eventually ended up at the Grapes, a fantastic local pub with all the old and shabby charme you want in a proper English pub. With two pint of fresh and crispy lagers in front of us, we listened to the sound of local talk. While our feet dangled from the bar chairs – resting and recharging.

Abbey or Cathedral? While a cathedral is the principal church of a diocese, where a bishop is reigning, Bath Abbey is only a parish church. That doesn’t seem to matter much though. 973 AD it was good enough for Edgar, first King of England to be crowned in.


Just before the town of Bath a small sign indicates to its nearest neighbour the beautiful village Bathford. Out of sight of most tourists the lovely Carson Cottage offers here a great accommodation. Beverly Smart hosts eight sweet rooms in her small bed & breakfast. Don’t miss out on the breakfast as her eggs are amazing. If you have a little bit of time you can enjoy yourself in the game room. Leave a mark in the wall while fighting for the Dart crown of Bathford or kick the balls around on the pool table.

Just a short walk away The Crown invites locals and guests for dinner and beers. The lovely pub has a warm fire crackling away in the middle of the room that soothes hearts and thoughts. The menu is short and sweet, hosting great British classics. The choices might seem limited, but that leaves the chef with enough time to cook his heart and soul into every dish that leaves his kitchen. Although we are a bit far off the seaside I definitely recommend the fish & chips. Amazing!


Any plans on visting Bath this summer? Get the What's on here and don't miss out on their fun Movie Map, where you can locate all the sights of your favourite Jane Austen movies.

xo Nadine



Bath, Somerset ist als Ausflugsziel wahrscheinlich so alt, wie das Wasser, das aus der heißen Quelle des Kurorts sprudelt (10.000 Jahre). Schon zu Zeiten der Römer 60 AD war es "en vogue" in Bath Urlaub zu machen und in den heißen Bädern Entspannung zu suchen. Sogar Jane Austen zirkelte die reichen Kreise in Bath einige Jahrhunderte später. Anstatt darin zu baden, nippte sie das Kurwasser aber wahrscheinlich lieber zum Nachmittagstee und ließ sich ganz nebenbei zu zwei Romanen inspirieren.

Das Kurwasser kann ich nicht empfehlen – schmeckt wie warmes Pfützenwasser. Aber die wundervolle Architektur ist sowieso genug Inspirationsquelle, weshalb ich es kaum erwarten konnte zu Besuch in Bath zu sein.

Seit übrigens nicht überrascht, wenn euch plötzlich Nicolas Cage über den Weg läuft. Bath ist heute so beliebt in der High Society wie eh und je. Das sollte klammen Geldbeuteln aber keinen Schrecken einjagen, für eine entspannte Stadttour durch Bath brauchten wir nicht viel mehr als den Historical Bath Guide von Tripadvisor. Der Wanderführer markiert die großen und kleinen architektonischen Highlights des Kurorts in einem praktischen Rundgang: vom Circus über den Royal Crescent bis zum Paragon, vorbei an den Assembly Rooms – in denen schon Jane Austen tanzte – und der Bath Abbey bis zu den Römischen Bädern. Für einen Abstecher ins Grüne empfehle ich einen kleinen Umweg über den Royal Victoria Park, der gleich hinter dem Royal Crescent liegt.



Das viele Laufen macht durstig und so gönnten wir uns nach dem Rundgang ein kühles Lager im The Grapes. Abseit der vielen Touristen ließen wir hier entspannt die Beine vom Barhocker baumeln und lauschten den Gesprächen der Einheimischen.


Abbey oder Cathedral? Gute Frage. Eine Kathedrale ist die Hauptkirche einer Diözese, das Herrschergebiet eines Bischofs. Bath Abbey ist dagegen „nur“ eine Pfarrkirche. Aha! Dem ersten König von England war das aber wohl ziemlich schnuppe. 973 n.Chr. wurde Edgar, erster König von ganz England, hier gekrönt.


Kurz vor den Stadttouren von Bath und nur vier Autominuten entfernt liegt das kleine Dorf Bathford. Abseits des Touristenrummels lässt es sich hier wunderbar im Garston Cottage übernachten. Acht liebevoll eingerichtete Zimmer bewirtschaftet Beverly Smart in dem Gästehaus. Es gibt ein Spielzimmer und einen Pool im Garten. Das kleine Bed&Breakfast hat definitiv unser Gästeherz erobert. Auf keinen Fall das Frühstück verpassen, denn die gebratenen Eier sind fantastisch!
Einen kurzen Spaziergang entfernt liegt der Pub „The Crown“. In dem urgemütlichen Treff der Dorfgemeinde lässt sich der Tag wunderbar ausklingen. In der Mitte wärmt ein offenes Feuer im Kamin die Gäste. Ob Bistro oder Pub Menü, die Speisekarte strotzt vor britischen Klassikern. Die Auswahl ist nicht groß, aber dafür steckt der Koch sein ganzes Können in die Speisen. Auch wenn wir etwas abseits vom Meer sind, die Fish & Chips sind ein Genuss!


Schmiedet ihr jetzt schon Reisepläne für einen Trip nach Bath? Dann schaut auf jeden Fall hier vorbei und landet euch die Movie Map des örtlichen Touristenzentrums runter. Die niedliche Karte bietet einen spannenden Überblick über die Originaldrehorte vieler Filme.

Eure
Nadine

No comments:

Post a Comment