June 27, 2013

Explorer's Picks: Wimbledon Queue


Balls are flying low in the kingdom these days. It’s match time in Wimbledon again and all the big stars are competing for the British tennis crown. Unfortunately for me, Roger Federer and Rafael Nadal are already out. I was so looking forward to having strawberries and cream with them! Ah well, maybe the German legend Boris Becker wants some – to top of his legendary comments.

Roger, Rafa, Boris and Nadine eating strawberries? Impossible, you think? Maybe, but in Wimbledon is more possible than you think. For example can people still get tickets for the matches on the day! All you need are some strong legs, cash and British patients for queuing. However, the Queue is not for the late risers as it starts at 6am in the morning with the wakeup call for the campers (yes, people camp in front of the entrance!). After that it’s all standing and waiting.

Alright, I get it, it doesn’t really sound like fun, but apparently it’s the best way to experience Wimbledon. So my favourite Englishman and I are going to join the queue next week. To keep the waiting time short I did a little research on some must-have-items for all of us queuers.



One: Never miss a move with this see-through umbrella.

Two: Get ready for the matches with this tennis legend card game. Although in German it is great fun for everyone, write an email to info@quartettbar.de, if you would like international delivery.

Three: Can’t stand anymore, then get comfy on a picnic blanket with waterproof backing (it’s England after all). Buy this one, or make one yourself with this tutorial by Designlovefest.

Four: Snacks, card game, rain jacket and more is all neatly packed away in this awesome bag pack/messenger bag.

Five: Fits in too – the collapsible water bottle. Still thirsty though? Then refill it at the water stations.

So what about you? Are you ready for the queue or are you rather watching the matches from your sofa? Also, if you have been to Wimbledon before, I would love to hear about your experience!

And whatever you do, have a great time!
Nadine






Im Königreich fliegen derzeit die Bälle tief! Ja genau, duckt euch, denn seit Montag wird in Wimbledon, London mal wieder um die britische Tenniskrone gespielt. Vorjahressieger Roger Federer ist leider schon ausgeschieden, genauso wie mein persönlicher Favorit Rafael Nadal. Schade eigentlich, denn ich hatte mich schon darauf gefreut mit den beiden Erdbeeren und Sahne zu schlemmen (das ist Tradition in Wimbledon). Vielleicht will ja der Boris Becker was abhaben, der wurde nämlich auch schon gesichtet – haha, keine Sorge, nur als Kommentator!

Roger, Rafa, Boris und Nadine beim Sahneschlemmen? Gibt’s nicht, denkt ihr? Naja, vielleicht. Aber in Wimbledon ist vieles möglich, was man bei anderen großen Sportevents nicht kann. Zum Beispiel Karten am Spieltag kaufen! Alles was man braucht sind standfeste Beine, Bargeld und britische Geduld im Schlange stehen. Allerdings ist „The Queue“ nichts für Langschläfer, denn sie formiert sich jeden Spieltag bereits um 6 Uhr in der Frühe mit dem Weckruf der Camper (jipp, manche Zuschauer warten die ganze Nacht!). Von da an heißt es Stehen und Warten.

Ok, ok, ich gebe zu, dass klingt jetzt alles nicht wirklich nach lohnenswertem Spaß. Aber Tennisfans und Engländer schwören darauf, dass man Wimbledon authentischer nicht erleben kann. Darum werden mein Lieblingsengländer und ich uns kommende Woche einreihen. Um die Wartezeit auf die Wartezeit etwas zu verkürzen, habe ich mir eine kleine Muss-ich-haben-Liste für den Tag zusammengestellt.




Eins: Der durchsichtiger Regenschirm macht sich nicht nur gut in der Schlange. So entgeht einem auch bei leichtem Nieseln kein Ballwechsel.

Zwei: Turniervorbereitung/Zeitvertreib – mit dem Tennislegenden-Quartett.

Drei: Wer nicht mehr stehen kann, sitzt auf dieser Picknickdecke besonders bequem. Diese ist zum Kaufen. Wer will kann aber auch eine Decke Selbermachen; Designlovefest zeigt wie.

Vier: Snacks, Quartett, extra Regenjacke und mehr ist alles gut verstaut in diesem schicken  Rucksack/Messenger Bag.

Fünf: Passt auch noch rein – die Wasserflasche zum Zusammenfalten. Wer noch durstig ist, kann sie aber auch einfach nur an einen der zahlreichen Trinkwasserfontänen auffüllen.

Was ist mit euch? Kommt ihr mit in die Schlange oder guckt ihr Tennis lieber bequem vom Sofa aus?

So oder so, wünsche ich euch eine gute Zeit!
Nadine

No comments:

Post a Comment