July 10, 2013

Picnic pepper lasagne


At a handmade market – right between the local cheddar and homemade mustard – I spotted my summer must have 2013 the other day: a hand woven picnic hamper.

Made of willow with leather inlays holding the plates and cutlery in place, it looked like the perfect summer picnic accessory. While thinking loudly about snacks and drinks that would go with it, I suddenly caught the eyes of my favourite Englishman. They said, for one use a year it is a bit expensive, don’t you think? Yeah, mine replied, but a summer without a picnic is not a real summer!

Yes maybe, but it turns out a picnic without a pretty hamper is still a pretty good picnic. The following Tuesday was date night and I prepared a lasagne. While staring at the baking dish in the oven a thought hit me: What better picnic dish could there be than a pepper lasagne?

Right! So hamper or no hamper, when my favourite Englishman walked through the door that evening I was ready. I had prepared the lasagne, some cutlery, a blanket and some cold drinks for a short walk to the park. Five minutes later we were enjoying a dinner picnic in the park on a freshly mowed meadow. The sound of squirrels around us and the skyline of Sheffield – framed by the big trees of Norfolk park – in front of us.


So what‘s in it to learn? Well, you don’t need a fancy hamper to have a great picnic, so don’t let missing accessories stop you from having a good time!

PS: If you feel inspired for your own romantic picnic, here is my recipe for pepper lasagne for two.

Ingredients:
500g minced meat
1 red pepper
1 can chopped tomatoes
4 tbs tomato  puree
3 flat tsp sweet pepper powder
fresh basil
salt
black pepper
3 tbs  flour
500 ml milk
3 tbs  butter
nutmeg
10 lasagne sheets
250g parmesan

How to:

Pre-heat the oven to 200°C.

Heat a bit of olive oil in a pan and fry the minced meat. Meanwhile chop the red pepper, I prefer little cubes, and add them to the pan. Pour the can of tomatoes over it and add half a can of water as well. Stir in the tomato puree and season with salt, black pepper, sweet pepper powder and basil. Let it simmer on low heat for ten minutes.

Meanwhile prepare the béchamel sauce by melting butter in a pot. Afterwards add the flour and stir until there are no chunks anymore. Add the milk and keep stirring until you have a firm sauce. Season with salt and nutmeg and take the pot of the stove.
Butter a small oven dish and fill a spoon of the béchamel sauce in the bottom. Add a layer of lasagne sheets on top. Then pour some meat sauce on it and top it again with béchamel sauce before you add another layer of sheets. Repeat!

On top of the last layer of sheet pour the remaining béchamel sauce and layer it all with some grated parmesan.

Bake in the oven (200°C) for 20 minutes or until the cheese is golden-brown and the sheets are cooked (check with a knife!).


Happy picnic!
Nadine




Auf einem Wochenmarkt für handgemachtes – zwischen lokalem Cheddar und selbstgemachtem Senf – entdeckte ich kürzlich mein Sommer-Must-Have 2013: Einen handgefertigten Picknickkorb.

Aus Weide geflochten und mit weichem Ledereinsatz der Teller und Besteck am Platz hielt, erschien mir der Korb als das wichtigste Picknickutensil überhaupt. Ich begann schon laut über passende Snacks und Getränke nachzudenken, als ich den Seitenblick meines Lieblingsengländers erhaschte. Für einen Einsatz pro Jahr sei das Körbchen in meiner Hand recht hochpreisig, meinte her. Mmpf, Spielverderber, dachte ich. Ein Sommer ohne Picknick im Park ist doch kein Sommer!

Vielleicht, aber ein Picknick ohne Korb, ist immer noch ein Picknick, wie sich schon am nächsten Date-Dienstag herausstellte. Es gab Lasagne und während ich so die Auflaufform im Ofen betrachtete, dachte ich plötzlich – Hey, was macht sich besser als Picknick-Gericht als eine Paprikalasagne?
Korb hin oder her, als mein Lieblingsengländer an diesem Abend durch die Tür schritt, hatte ich schon die Lasagne, Besteck, eine Decke und ein paar kühle Getränke für einen kurzen Spaziergang zum Park präpariert. Fünf Minuten später genossen wir ein Abendessen zu zweit auf einer frischgemähten Wiese. Um uns herum das Rascheln der Eichhörnchen und vor uns, eingerahmt in die Baumkronen von Norfolk Park, die Skyline von Sheffield.


Die Moral von der Geschichte? Nur weil der schicke Korb fehlt, muss das Picknick nicht ausbleiben! Lasst euch also nicht den Spaß von fehlenden Accessoires verderben.

PS: Falls ihr jetzt auch Lust bekommen habt auf ein romantisches Picknick im Park? Dann kann ich euch meine Picknick-Paprika-Lasagne für Zwei empfehlen.

Zutaten:
500g Hackfleisch
1 rote Paprika
1 Dose gehackte Tomaten
4 EL Tomatenmark
3 flache TL Paprikapulver
Handvoll frischer Basilikum
Prise Salz
Prise Pfeffer
3 EL Mehl
500 ml Milch
3 EL Butter
Prise Muskat
10 Lasagneblätter
250g Parmesan

Zubereitung:
Heizt den Ofen auf 200°C vor.
Bratet das Hackfleisch mit einem Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne an. Während das Fleisch brutzelt, schnippelt eure Paprika – ich bevorzuge kleine (sehr kleine) Würfel – und gebt sie anschließend mit in die Pfanne. Gießt alles auf mit der Dose gehackten Tomaten plus eine halbe Dose Wasser. Rührt das Tomatenmark unter und würzt mit dem Paprikapulver, Basilikum, Salz und Pfeffer. Lasst alles auf kleiner Flamme schmoren.
Für die Béchamelsoße schmelzt die Butter in einem Topf und rührt anschließend das Mehl ein. Rührt bis die Mehlmischung fast klumpenfrei ist, bevor ihr die Milch hinzu gießt. Würzt die Milchmischung mit Muskat und Salz und nehmt sie anschließend vom Herd.
Fettet eine schmale Auflaufform und gebt einen Löffel Béchamelsoße hinzu. Legt den Boden der Form mit Lasagneblättern aus. Schichtet anschließend einen Teil der Haschfleischsoße darauf und toppt diese Schicht mit mehr Béchamelsoße, bevor ihr wieder eine Reihe Lasagneblätter auflegt. Wiederholt den Vorgang. Füllt die restliche Béchamelsoße auf die oberste Schicht Lasagneblätter und bedeckt alles mit Parmesan.
Backt die Lasagne für 20 Minuten im Ofen bei 200°C. Fertig für ein Mmhh!

Guten Appetit!
Nadine

No comments:

Post a Comment