August 12, 2013

Greetings from England: I am back!

Lieber nicht auf Englisch? Scroll und klick Auf Deutsch, bitte!

Greetings from England

I hope you all enjoyed the past summer weeks. After my return from holidays I spend the last week standing knee-deep in weed. In case there is now a big question mark hovering in front of your eyes: I recently got an allotment for my birthday with a LOT of weed.

But not to worry: Weed is good! Apparently, where there grows weed, there will happily grow some vegetable one day – if it finds some space. So I dedicated my free hours to weeding and cleaning to make some space for next spring.

Inbetween I had to take a few breaks to jump up and down, while squealing with joy. Usually this happend because I had found a useful plant under all the nettels (yes, I know nettels are useful too), but sometimes I just did it because I was so happy. My own vegetable garden has been a dream for years now and I sense that gardening will become a major theme in this little kingdom. So I hope you will join me on this new adventure.

Shall we cultivate our green thumb together, then? Oh please, say yes, because I have so many ideas I want to share with you!

Oh, it is so good to be back. Have a great start into the week!
Nadine

PS: The above picture was taken on our drive home from the airport at 6 am in the morning. I have to tell you, I missed these rolling green hills. They always look so rich and lively when the soft morning light is broken apart by a few drops of rain.





Liebe Grüße aus England,

wo ich bereits seit einer Woche wieder knietief im Unkraut stehe. Falls euch jetzt ein großes Fragezeichen vor den Augen schwebt: Ich habe vor Kurzem einen Schrebergarten zum Geburtstag geschenkt bekommen! Der kam statt mit Schleife mit ganz viel Unkraut.

Aber Unkraut ist gut! Denn, so wurde mir mehrfach versichert, wo der wächst, wächst auch Gemüse gern – wenn es denn Platz findet. Für mehr Platz im nächsten Frühjahr, bin ich also dieser Tage fleißig am Jäten und Räumen.

Zwischendurch musste ich aber manchmal eine Pause einlegen und jauchzend Auf- und Abhüpfen. Am Häufigsten passiert das, wenn ich eine nützlich Pflanze zwischen all den Brennesseln entdeckt habe (ja ich weiß, Brennesseln sind auch nützlich!). Manchmal hüpfe und springe ich aber auch einfach so, weil ich so glücklich bin. Meinen Traum vom eigenen Gemüsegarten hege ich schon so lange, dass ich vor Aufregung platzen könnte. Ich ahne jetzt schon, dass das Gärtnern großes Thema wird in diesem kleinen Königreich und hoffe, dass ihr bei dem neuen Abenteuer dabei seid!

Also, wollen wir in Zukunft gemeinsam unseren „grünen Daumen“ kultivieren? Bitte, bitte sagt ja, denn ich habe SO viele Ideen, die ich gern mit euch teilen möchte.

Ach es ist so gut, wieder hier zu sein. Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche!
Nadine

PS: Das Foto oben entstand auf unserer Heimfahrt vom Flughafen. Ich hatte sie so vermisst, die rollenden grünen Hügel, die im seichten Morgenlicht bei leichtem Regen immer so satt und lebendig wirken.

2 comments:

  1. Ein sehr schöner Blog den ich gerne immer wieder besuche. Fein, dass die Sommerpause wieder vorbei ist :-) Greetings from Austria, Irina

    ReplyDelete
  2. Oh hallo Irina, das freut mich so von Dir zu lesen! Viele liebe Grüße nach Österreich, Nadine

    ReplyDelete